Volltextsuche auf: https://app.weinstadt.de
Stadtnachrichten

Stadt Weinstadt investiert in Infrastruktur


Eine gute und moderne Infrastruktur ist das Rückgrat einer jeden Kommune. Die Stadt Weinstadt investiert regelmäßig und laufend in Schulen, Sporthallen und Co. Derzeit gibt es drei größere Projekte: Die Sanierung der Schnaiter Halle hat dieser Tage begonnen. So wird gerade die Prallwand demontiert. Der alte Sportboden wird in den kommenden vier Wochen ausgebaut. Über die Sommerferien wird schließlich der neue Hallenboden eingebaut. Und die neue Prallwand soll im Herbst 2023 montiert werden. Die Gesamtkosten für die Sanierung betragen rund 220.00 Euro.

Der Betrag von 270.000 Euro fließt in die Digitalisierung am Remstalgymnasium. Die Bauarbeiten dazu beginnen in den Pfingstferien und werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Schule erhält dabei neue Netzwerk- und Elektroverkabelung in den Klassenräumen samt Netzwerk- und Stromdosen. Ebenso werden Netzwerk- und Glasfaserleitungen verlegt.

Die Kleine Sporthalle am Bildungszentrum wird in Etappen saniert, so dass in den Herbst- und Wintermonaten die Halle für den Sportunterricht und Angebote von Vereinen zur Verfügung stehen kann. Der erste Bauabschnitt ist bereits im vergangenen Jahr erfolgt. So hat die Halle etwa zwei neue Raumlufttechnische Anlagen bekommen, ebenso neue Heizungs- und Sanitärleitungen im Bereich des Technikraums sowie Deckenstrahlheizkörper mit integrierter LED-Beleuchtung.

In den Pfingstferien startet die nächste Sanierungsetappe: So werden die Umkleiden samt Duschen und WCs im Untergeschoss und Erdgeschoss komplett saniert. Die Halle erhält energetisch wichtige neue Fassaden-Fensterverglasung und einen modernen Elektrohauptverteiler. Die Beleuchtung wird auf LED umgestellt. Nach der Wintersaison werden im kommenden Jahr die Prallwände erneuert, die Sportgeräte ertüchtigt und auf den neuesten Stand gebracht und die Türen erneuert. Auch der Beton an der Fassade wird in diesem Zug saniert.

Für die gesamte Sanierung der Kleinen Sporthalle hatte der Gemeinderat im März 2022 eine Summe von rund 1,9 Millionen Euro bewilligt. Für die Sanierung erhält die Stadt Fördermittel von bis zu 630.000 Euro.

Foto: Kleine Sporthalle

Fotonachweis: Daniel Bohn

Menü zurück Seite
neu laden
zur
Startseite
mehr
Infos
Hilfe schließen
Direkt nach oben